Mei├čen und seine Wahrzeichen

Mei├čen, die Heimat der ersten Porzellanfabrik in Europa seit 1710 und Albrechtsburg Mei├čen, die erste Produktionsst├Ątte.

Nach einer 20-min├╝tigen Fahrt mit der S-Bahn vom Westbahnhof in Radebeul, komme ich in Mei├čen an. Es ist eine alte Stadt, die im Jahr 968 gegr├╝ndet wurde. Ich gehe zum Domplatz, wo sich wie der Name schon sagt, der Mei├čner Dom und die Albrechtsburg befindet. Der Dom gilt als eines der sch├Ânsten Beispiele gotischer Architektur. Die Albrechtsburg dagegen ist die ehemalige Residenz des Hauses Wettin und gilt als die erste im deutschsprachigen Raum als k├Ânigliche Residenz genutzte Burg, welche zwischen 1472 und 1525 erbaut wurde. Ich bin gespannt und freue mich darauf, die Albrechtsburg von Innen zu sehen.

Ich erlebe, wie das Leben fr├╝her war und besuche das Museum in der Albrechtsburg, indem ich die Wendeltreppen hinaufsteige, um zu den verschiedenen Stockwerken zu gelangen, so wie es vor mir die K├Ânige getan haben.

Nach meinem Besuch auf dem Domplatz spaziere ich durch die Stadt zur Staatlichen Porzellan-Manufaktur MEISSEN.

Das erste europ├Ąische Porzellan wurde 1710 in Mei├čen per Dekret durch K├Ânig August dem Starken hergestellt. Heute ist es weltber├╝hmt f├╝r seine Sch├Ânheit und Eleganz. Die erste Porzellanmanufaktur befand sich zu seiner Zeit in der Albrechtsburg, wurde jedoch verlegt und befindet sich nun wie auch das Museum in der „Staatlichen Porzellan-Manufaktur MEISSEN“, welche nur 20 Gehminuten von der Burg – mit Blick auf die Elbe – entfernt sind.

Die exquisiten Porzellanskulpturen werden seit 1710 im Porzellanmuseum Mei├čen handgefertigt.

Ich verlasse die Albrechtsburg und schlendere durch die verwinkelten, engen Gassen der Altstadt von Mei├čen, vorbei an den einzigartigen Boutiquen und Stra├čencaf├ęs, in denen sich viele Besucher tummeln. Das Porzellanmuseum beherbergt die feinste Sammlung an historischem Porzellan aus verschiedenen Jahrhunderten. Die wundersch├Ânen Vitrinen aus gebeizter Eiche verzaubern mich und bilden f├╝r die Meissen-Kollektion aus dem Jahr 1710 einen wunderbaren Rahmen. Fast 3500 St├╝cke dieser einzigartigen Sammlung sind in dem Museum ausgestellt. Ein Must Have-Besuch f├╝r Ihren Aufenthalt! Zus├Ątzlich dazu werden auch zeitgen├Âssische Werke moderner K├╝nstler aus aller Welt gezeigt.

Anl├Ąsslich der deutschen Wiedervereinigung des s├Ąchsischen Kunsthandwerks gedachte Meissen mit der gr├Â├čten freistehenden Porzellanskulptur der Welt, der „s├Ąchsischen Freiheitsstatue“. Ich bin erstaunt ├╝ber dieses perfekte Beispiel f├╝r die handwerkliche Meisterleistung von Meissner Porzellan mit ├╝ber 8000 Bl├╝ten und einem Gewicht von 800 Kilogramm.

Ich gehe an der Statue und an den Vitrinen vorbei, in denen Tausende von Skulpturen ausgestellt sind, die Politik, Stillleben, Unterhaltung und viele andere Themen widerspiegeln. Ich bewundere die Meisterst├╝cke, die die Mei├čner Porzellanhandwerke im Laufe der Zeit in Ihrem gro├čartigen Handwerk angefertigt haben.

Ich nehme an der F├╝hrung teil und finde heraus, wie die ber├╝hmten Teller und Tassen hergestellt werden. Die Maler ├╝bertragen Ihre meisterhaften Arbeiten und Charaktere auf die Porzellanst├╝cke vor und nach der Glasur ÔÇô einfach bewundernswert!

 

WordPress Image Lightbox Plugin